Gesundheit

Gebräunte Haut verstärkt die Ausstrahlungskraft

Über die Haut treten wir nicht nur in körperlichen, sondern auch in sinnlichen Kontakt mit unserer Umwelt. Bei guter Stimmungslage fühlen wir uns buchstäblich wohl in unserer Haut. Das äußere Erscheinungsbild - das Outfit - ist für immer mehr Menschen Ausdruck des persönlichen Lebensstils. Eine attraktiv gebräunte Haut verstärkt die Ausstrahlungskraft.

Sonne stimuliert das Immunsystem

Der Grippe-Virus scheut das Sonnenlicht! Je weiter die dunkle Jahreszeit voranschreitet, desto häufiger traut er sich aus der Deckung und schlägt massenhaft zu. Der Grund: "Vitamin DWinter"! Die Sonne hat nicht mehr die Kraft, das schützende Vitamin D über die Haut zu produzieren.

Sonne steigert die körperliche Leistungsfähigkeit

Wer den Vitamin D-Spiegel im Blut ständig auf einer optimalen Höhe hält ist deutlich leistungsfähiger als Menschen mit niedrigen Vitamin D-Werten - und zwar sowohl in der Muskelleistung als auch in der Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems. Sowohl die Blutzufuhr zu den belasteten Muskeln als auch die Belastbarkeit der Gefäßwände ist abhängig von der Vitamin D-Versorgung.

Sonne lindert Depressionen

Das "Sonnenschein-Vitamin" D, überwiegend im Körper durch die UV-Strahlen der Sonne oder im Solarium gebildet, schützt Menschen vor psychischen Störungen - von Stimmungsschwankungen über nicht-spezifische Gemütserkrankung und saisonale Depression (SAD) bis hin gravierenden depressiven Verstimmungen.
So das Ergebnis einer umfassenden Review-Studie, die Forschungen aus den vergangenen Jahren zusammenfasst

Sonne wirkt sich positiv auf Herz und Kreislauf aus

Sonne hält das Herz jung, das Sonnenschein-Vitamin beugt vor gegen Herzinfarkt und Schlaganfall. Die Mitarbeiterin der Forschungsgruppe, Dr. Heidi May fasst zusammen: "Wir fanden heraus, dass bei Patienten jenseits der 50 Jahre schon ein geringes Vitamin D Defizit einherging mit Herzkranzgefäßerkrankungen, Herzversagen, Schlaganfall und Tod."